Von 18. - 20 Mai 2024 fand im Yachtclub Breitenbrunn in Mörbisch am Neusiedlersee der Seestern-Cup statt. Nachdem am Neusiedler See aufgrund des niedrigen Wasserstandes in den letzten Jahren keine 29er Regatta ausgetragen werden konnte, waren die Voraussetzungen diesmal ganz anders und so waren neben den 29ern auch die Optis und die Zoom8 an den See gekommen. Insgesamt waren also mehr als 100 junge Segler:innen vor Ort. Traumhaftes Wetter, eine tolle Organisation, gute Stimmung, alles war da, nur der Wind ließ sich etwas bitten und zeigte sich dann aber als leichter, sehr drehender Wind.

Die erste Wettfahrt startete gleich mit einem Frühstart aller Boote, wobei sich 2 entlastet haben und in die Wertung kamen. Schlussendlich konnten am ersten Tag dann aber doch 3 Wettfahrten gesegelt werden und Livia & Laura Farese (UYCNs) gingen als Führende in den 2. Tag. Für diesen war vor allem für den Vormittag mehr Wind angesagt und so konnte gleich in der Früh ausgelaufen werden und 3 Wettfahrten gesegelt werden. Am konstantesten mit drei 2. Plätzen holten sich an diesem Tag David Rohde (YCH) & Jakob Schwarz (YCA) die Führung, vor Eva Truttenberger & Keno Pulte (SCK), die 2 Wettfahrtsiege für sich verbuchen konnten. Der dritte Tag verhieß also viel Spannung. 

Am letzten Tag kam in der Früh gleich leichter Wind auf und so hieß es für die Segler:innen "Auslaufen". Am Wasser musste dann doch noch gewartet werden, was viele Segler:innen zu einem Bad im Neusiedler See nutzten, bis endlich die letzten 2 Wettfahrten gestartet wurden. Diese konnten Marla Feichtenschlager (UYCWg) & Leo Uebelhör (SCATT) für sich verbuchen. Die Gesamtwertung und somit den ersten Platz sicherten sich David Rohde (YCH) & Jakob Schwarz (YCA) (18 Punkte) vor Marla Feichtenschlager/Leo Uebelhör (19 Punkte) und Eva Truttenberger/Keno Pulte (20 Punkte). 

Auch die weiteren Segler:innen Louisa Saletu (UYCAS) & Adrian Boller (YCP) und Antonia & Charlotte Senger-Weiss (YCB) zeigten mit jeweils einem 2. Platz ihr Talent. 

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer:innen.

Gesamtergebnis Seestern-Cup

  • SeesternCup_2024_BP.jpg
  • SeesternCup_2024_JS.jpg
  • SeesternCup_2024_YCBb.jpg
  • SeesternCup_2024_YCBb_.jpg

@YCBb, Birgit Pulte, Johanna Schmidt

Danke an den YCBb für die tolle Organisation und auch an die Betreuer:innen Johanna Schmidt und Dominika Vadurova. 

Die Ausschreibung und Anmeldung für das 29er Training für Umsteiger:innen aus anderen Bootsklassen - vorrangig Optimist - im SCTWV am Achensee ist online!

Termin: 15. - 19. Juli 2024
Beginn: Montag, 15.Juli 2024 um 10:00 / Ende: Freitag, 19. Juli 2024 um ca. 17:00

Die Anmeldung erfolgt pro Segler:in ausschließlich ONLINE.

 Anmeldeschluss: 14. Juni 2024

 Das Training wird von der Österreichischen 29er Klassenvereinigung - mit Unterstützung des Österreichischen Segelverbandes und des Verbandes der Tiroler Segelvereine - organisiert. 

Das Training richtet sich an ambitionierte 29er Umsteiger:innen mit guten Vorkenntnissen aus anderen Bootsklassen, vorrangig Optimist. Ein dokumentierbares seglerisches Eigenkönnen (z.B. Junior-Regattalizenz, BFA-Binnen Junior, BFA-Binnen Segelschein) und Mindestalter 12 Jahre ist Voraussetzung.

Der Trainingsbeitrag beträgt pro Teilnehmer:in 125,00 EUR. Dazu ist eine Kaution in der Höhe von 150,00 EUR pro Teilnehmer:in in bar bei Trainingsbeginn zu hinterlegen - siehe Ausschreibung.

An- und Abreise (inkl. etwaiger Bootstransport), Unterkunft und Verpflegung gehen zu Lasten der Teilnehmer.innen.

Alle weiteren Infos & Teilnahmebedingungen befinden sich in der Ausschreibung

Von 11. - 12. Mai 2024 fand im Seebrucker Regattaverein am Chiemsee die 29er Chiemsee Trophy statt. Unter den insgesamt 19 Booten haben auch 7 Boote aus Österreich die Reise an den Chiemsee angetreten. Bei traumhaften Wetter mit viel Sonne, ließ auch der Wind nicht lange auf sich warten und für die Teams hieß es schon bald "auslaufen". Auch wenn am Wasser dann doch noch etwas gewartet werden musste, konnten am ersten Tag 6 Wettfahrten gesegelt werden. Der böige und drehende Wind verlangte allen Teams viel ab. Aus österreichischer Sicht kamen Marla Feichtenschlager (UYCWg) & Leo Uebelhör (SCATT) mit diesen Bedingungen am besten zurecht und beendeten den Tag auf dem 3. Zwischenrang. 

Am zweiten Tag hieß es zunächst warten, bis dann endlich ausgelaufen werden konnte. Der Wind zeigte sich wieder von der launischen Seite mit vielen Drehern und Böen. Es konnten dann aber schlussendlich noch zwei Wettfahrten gesegelt werden. Marla Feichtenschlager (UYCWg) & Leo Uebelhör (SCATT) konnten ihre Platzierung halten und den 3. Platz (26 Punkte) belegen. Der Sieg ging an Lucas & Moritz Hamm (CYC / 19. Punkte) vor Julian Lembeck & Louis Kowalski (SCIA / 26 Punkte). 



Die weiteren Platzierungen aus österreichischer Sicht:

4. Platz (33 Punkte): Livia Farese (UYCNs) & Marlene Rudisch (SCTWV)
5. Platz (34 Punkte): Eva Truttenberger & Keno Pulte (beide SCK)
7. Platz (48 Punkte): Antonia & Charlotte Senger-Weiss (beide YCB)
8. Platz (50 Punkte): David Rhode (YCH) & Jakob Schwarz (SCA)
10. Platz (60 Punkte): Felix Schauer & Leonie Wesling (beide SCTWV)
15. Platz (88 Punkte): Willem Wesling (SCTWV) & Emile Soulier (YCP)

Gesamtergebnis Chiemsee Trophy

Danke an den Seebrucker Regattaverein für die tolle Organisation und auch an die Betreuer:innen Johanna Schmidt und Yannis Saje. 

 

Von 4. – 5. Mai fand der 40. Spänglercup am Wolfgangsee statt. Neben den Optimisten und Zoom8 haben die 29er die Regattasaison in Österreich gestartet. Am Samstag konnten die Segler:innen mittags auslaufen und pünktlich mit der ersten Wettfahrt starten. Bei Leicht- bis Mittelwind mit vielen Drehern und Böen wurden dann am ersten Tag 4 Wettfahrten gesegelt. Eva Truttenberger und Keno Pulte (beide SCK) setzen sich durch und konnten sich nach dem ersten Tag die Führung sichern.

Auch am Sonntag setzte der Wind bald ein. Nach kurzer Startverschiebung liefen die 9 Teams vor mittags aus und segelten wieder 4 Wettfahrten. Nach gesamt 8 Wettfahrten behielten Eva Truttenberger (SCK) & Keno Pulte (SCK) die Führung und gewannen mit 13 Punkten vor Marla Feichtenschlager (UYCWg) und Leo Uebelhör (SCATT) mit 14 Punkten. Dritte wurden David Rohde (YCH) und Jakob Schwarz (YKA) (21 Punkte). Alle drei Teams konnten mit je 2 Wettfahrtsiegen ihr Können zeigen.

Die weiteren Teams zeigten ebenfalls ihr Talent bei den teilweise schwierigen Windverhältnissen. Gratulation an alle Teilnehmer:innen!

Ergebnis Spänglercup 2024 

Danke an den Union Yachtclub Wolfgangsee für die super Organisation und an die Trainer:innen Johanna Schmidt und Yannis Saje für die super Betreuung.